Subjektive Wahrheit

Herr U.  warf dem Rabbi vor, er sei der Illusion verfallen, es gebe etwas objektiv Wahres. „Das empfinde ich nicht so. Wie kommst Du darauf?“, gab der Rabbi zurück. Nun erhärtete der Freund seine These, der Rabbi wage Vorhersagen so, als sei er gewiss, sie würden auch eintreten. Der Rabbi schmunzelte. „Ich sah einmal einen Schwimmer auf einer Klippe. Er wollte hinunterspringen. Ich empfahl ihm auf das Hochwasser zu warten, sonst könne er seine Gesundheit ruinieren. Der Schwimmer sagte zu mir, er sehe das anders, und starb.“

Eine Antwort auf „Subjektive Wahrheit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.