Poetische Bildkunst

Wie schon in unserem ersten Beitrag zur Promulgarologie gezeigt, hinterlassen die kleinen privaten promulgatorischen Versuche den stärksten Eindruck. Kürzlich erblickten wir an der Lübecker Obertrave in einem der dort typischen Gänge dieses Werk:

pinkeln verboten

Dieses Farbfoto einer Fotokopie in Grautönen zeigt deutlich den roten Rand, der das Manneken Pis umgibt. Es soll uns andeuten, dass an dieser Stelle die leibliche Imitation des Brüsseler Springbrunnens untersagt ist. Gleichzeitg wird uns bedeutet: Wanderer willst Du hier pissen, so kalkuliere bei Deinem Strahl/er werde gefilmt und bewertet, wie das Gesetz es befahl. Welch Poesie in einer einzigen Kopie.

hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.